MINT-Studium – gut starten

MINT steht für Studiengänge in den Bereichen

  • Mathematik
  • Informatik
  • Naturwissenschaften
  • Technik / Ingenieurwissenschaften

Die Entscheidung für das richtige Studienfach ist nicht leicht. Gerade in den  MINT-Studiengängen ist die Zahl der Studienwechsler bzw. Studienabbrecher hoch. Zum Teil entscheiden sich 30 – 40 Prozent der Studierenden für einen Wechsel oder Abbruch des Studiums.

Daher ist es umso wichtiger, sich vor Beginn des Studiums gut über die Studieninhalte und Anforderungen zu informieren.

Mit dem Test MINTfit kannst du deine Kenntnisse in Mathe, Physik, Chemie und Informatik überprüfen.

Die Bundesagentur für Arbeit bietet Studienfeldbezogene Beratungstests (SFBT) für die Studienrichtungen Mathematik/Informatik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften (Biologie, Chemie, Physik), Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften und Sprachwissenschaften an. Wenn dir die Aufgaben aus den Tests Spaß machen und du insgesamt gute bis durchschnittliche Testergebnisse erzielst, kannst du Studiengänge aus diesen Bereichen erfolgreich bestehen. Die Anmeldung erfolgt über deine Berufs- und Studienberatung >>> (Aktuell können wegen der Pandemielage in den Arbeitsagenturen vor Ort i.d.R. keine Tests durchgeführt werden.)

Die Fraunhofer-Gesellschaft bietet mit ihren Workshops „Talent Take off“ und „Talent-Schools“ Unterstützung bei der Studienwahl. „Talent Take off“ gibt es in den Bereichen „Einsteigen“ (zur Studienwahl), „Durchstarten“ (für Studierende in den ersten Semestern) und „Vernetzen“ (Kontakte zu Forschern, für Schüler*innen und Studierende).

Mit Vorkursen oder Brückenkursen kannst du Lücken in Mathe, Physik oder anderen Fächern schließen:

Besonders sinnvoll ist die Teilnahme, wenn deine Leistungen in diesen Fächern nicht so toll waren oder dein Abitur schon längere Zeit zurückliegt. Erkundige dich auch an der Hochschule, an der du studieren möchtest!

Wenn du dich noch intensiver mit den Studieninhalten in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen beschäftigen möchtest, kannst du dich für ein Orientierungsstudium bewerben. In Bayern bieten die OTH Amberg-Weiden und die Technische Hochschule Deggendorf ein- bis zweisemestrige Orientierungsstudiengänge an. Und an der Technischen Hochschule Rosenheim kannst du mit dem Flexisemester zu Studienbeginn noch flexibel zwischen verschiedenen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen hin und herwechseln.