Ausbildung

Betriebliche Ausbildungen gibt es vor allem in den Bereichen Technik und Informatik, Handwerk und Kunsthandwerk, Wirtschaft und Marketing, Verwaltung und Dienstleistung, Landwirtschaft, Natur und Umwelt sowie in Produktion und Fertigung.

Du bewirbst dich frühzeitig bei geeigneten Unternehmen und Betrieben und erhältst eine Ausbildungsvergütung. Die Ausbildung dauert i.d.R. zwei bis dreieinhalb Jahre. Für Bewerber*innen mit einem höheren Schulabschluss ist im Einzelfall eine Verkürzung der Ausbildungsdauer möglich.

Schulische Ausbildungen gibt es vor allem in den Berufsfeldern Soziales, Pflege und Gesundheit. Bildung und Erziehung, Kunsthandwerk und Design, Labor und Technische Assistenz, Fremdsprachen sowie Schauspiel, Gesang und Regie.

Du bewirbst dich rechtzeitig (oft gibt es feste Bewerbungsfristen) direkt bei der Berufsfachschule, Fachschule oder Fachakademie. Auch in manchen schulischen Ausbildungen wird eine Ausbildungsvergütung bezahlt, z.B. in den Pflegeberufen. Oft gibt es jedoch kein festes Gehalt; unter bestimmten Voraussetzungen (abhängig vom Einkommen der Eltern) kann man BAföG-Leistungen beantragen. Private Berufsfachschulen verlangen meist Schulgebühren.

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit unterstützt und berät dich bei der Suche nach der passenden Ausbildung (Beratung, Check der Bewerbungsunterlagen, bei Bedarf Bewerbungstraining).

Infos:
www.berufsfeld-info.de   Ausbildungsberufe, geordnet nach 27 Berufsfeldern
www.berufe.tv Videoportal mit Videos zu fast allen Ausbildungsberufen
www.planet-beruf.de   Infoportal zu Ausbildungsberufen
www.jobboerse.arbeitsagentur.de   Suche nach Ausbildungsplätzen
www.kursnet-finden.arbeitsagentur.de   Suche nach schulischen Ausbildungen bundesweit

Die Broschüre „Schule – und was kommt dann“ informiert über den Ausbildungsmarkt München. Dort findest du auch die Adressen aller Berufsfachschulen und Fachakademien in München und Umgebung.

Terminvereinbarung zur Studien- und Berufsberatung >>>