Laura Jenni, Synchronsprecherin

Sprache(n) in meinem Beruf:

Ich bin seit 14 Jahren als Synchronsprecherin hauptsächlich in München tätig. Der Begriff Synchronschauspielerin würde meiner Meinung nach viel besser passen, da die Arbeit eigentlich immer beides vereint: auf kleinstem Raum muss ich über die Sprache Emotionen übermitteln. Es ist aber noch viel mehr als nur das. Neben der passenden Emotion und der richtigen Tonlage, spielen das Sprechtempo, die Atmung und natürlich die Lippensynchronität eine wichtige Rolle. Im Studio muss ich die Anweisungen der Regie, des Cutters und des Tonmeisters umsetzen. Referenz beim Synchronsprechen ist immer der O-Ton, sprich das Original.

Sprache(n) in meinem Leben:

Ich studiere momentan im 2. Semester Jura an der LMU in München. Dabei ist eine präzise und korrekte Ausdrucksweise in Wort und Schrift äußerst wichtig. Sprachen haben mich von Anfang an interessiert. Deshalb habe ich auch den neusprachlichen Zweig in meiner Schule gewählt. Dort habe ich Englisch, Französisch und Spanisch gelernt. Mein Vater lebt in Südfrankreich seit ich 5 Jahre alt bin. Das hat dazu beigetragen, dass ich in den Ferien, die ich dort verbracht habe, auch gleich die Sprache ausprobieren konnte und in die französische Lebenskultur eingetaucht bin.