Birgit Wimmer, Münchner Stadtbibliothek

Diplom-Bibliothekarin, Infoservice Stadtbibliothek Am Gasteig
(studiert aus Begeisterung für den Beruf gerade noch nebenher an der TH Köln Library and Information Science, Master)

Ich erzähle gerne über meine Aufgaben in der Münchner Stadtbibliothek, weil …

…unser Beruf immer wieder unterschätzt oder falsch eingeschätzt wird. Wer denkt, man arbeitet in einer Bibliothek, weil man gerne liest, den muss ich leider enttäuschen! Bibliothekarin ist man heutzutage, weil man gerne mit Menschen zu tun hat. In einer Öffentlichen Bibliothek hilft man täglich Menschen auf den unterschiedlichsten Ebenen. Sei es beim Bedienen eines Smartphones oder bei der Recherche nach Literatur für Schule und Studium. Das Beste daran? Man lernt auch noch täglich mit! Ohne meine Tätigkeit hier hätte ich Ho’oponopono nie kennengelernt.

Sprache(n) in meinem Beruf:
Tritt in vielen Facetten auf. Natürlich haben Bücher, Literatur und Medien allgemein viel mit Sprache zu tun. Zudem kommen täglich Menschen zu uns, die die verschiedensten Sprachen sprechen oder lernen wollen. Hier gilt es für uns, den Überblick zu bewahren und unsere zahlreichen Möglichkeiten von physischen Medien (z.B. Bücher, CDs, BluRays, Konsolenspiele…) über eMedien (z.B. eBooks auf deutsch oder eLearning) bis zu Angeboten wie dem Sprachcafé zu vermitteln. Ich selbst kann mit Sprache spielen, wenn ich unsere Facebook-Seite mit Beiträgen bestücke.

Sprache(n) in meinem Leben:
Als Schwäbin? Alles außer Hochdeutsch 😉
Spaß beiseite! Auch privat mag ich Sprachen. Natürlich gehören dazu Englisch und Französisch – aber meine Leidenschaft? Persisch!